Klausurtagung

Viele interessante Themen besprachen Vorstand und Fraktion der CDU Gemünden im Rahmen einer Klausurtagung in Herbelhausen. Ganz oben auf der Tagesordnung stand die Gründung einer Frauenunion. CDU Fraktionsvorsitzende Katharina Tils informierte, dass es einen großen Kreis von interessierten Frauen gäbe, die sich kommunalpolitisch engagieren wollen. Tils: „Wir möchten Frauen hier eine Plattform bieten, sich politisch einbringen zu können, ohne gleich Mitglied in der CDU werden zu müssen“. Laut Tils steht die Gründung einer Gemündener Frauenunion Anfang Mai an.
CDU Vorsitzender Christian Adel berichtet von einer positiven Mitgliederentwicklung im vergangenen Jahr. „Gerade vor dem Hintergrund des demographischen Wandels, ist die Gewinnung von Mitgliedern sehr wichtig, um die ehrenamtliche Arbeit auf Stadtverbandsebene langfristig sichern zu können“, sagte Adel.
Ein weiterer Punkt bei den Beratungen spielte das hessenweit aktuelle Thema Straßenbeiträge. Fraktionsvorsitzende Katharina Tils führte in das Thema ein und stellte den aktuellen Sachstand vor. In der kommenden Stadtverordnetenversammlung werden die Christdemokraten einen Antrag stellen und den Magistrat mit der Entwicklung eines Konzeptes beauftragen. „Dieses Konzept soll alle Möglichkeiten mit den sich ergebenden Auswirkungen auf die Bürgerinnen und Bürger, aber auch auf die städtischen Finanzen und auf zukünftige Straßenbauprojekte beinhalten. „Wir müssen hier alle im Vorfeld genau überlegen, welchen Weg wir einschlagen und welcher der beste Weg für alle Beteiligten ist“, sagte Tils.
Besonderen Raum nahm die Situation um das stark renovierungsbedürftige Bürgerhaus und die angrenzende Sporthalle ein. Nach Information der Christdemokraten steht hier eine Summe von 6,8 Mill Euro im Raum, die zur Sanierung aufzuwenden ist. „Das Gebäude ist aus dem öffentlichen Leben unserer Heimatstadt nicht wegzudenken und es ist eine echte Kraftanstrengung notwendig, um den Erhalt zu sichern“, sagte Tils. Auch dazu wird die CDU Fraktion in der kommenden Stadtverordnetenversammlung einen Antrag einbringen.
Besonders erfreut zeigten sich die CDU Vertreter von der nunmehr begonnen Anlage von Blühstreifen, die die CDU Fraktion im vergangenen Jahr beantragt hatte. Hier wollen CDU und Junge Union in den kommenden Wochen selbst mit Hand anlegen und eine Fläche anlegen, berichtete die stellvertretende Vorsitzende Christin Parthesius.
Das Bild zeigt die Teilnehmer vor dem Schützenhaus in Herbelhausen.

Klausurtagung